Werbung
Affiliate-Marketing für Anfänger

Als Gründer und Selbstständiger schnell zur eigenen Website, dem eigenen Blog oder Online-Shop! Wie das geht? Das Zauberwort lautet „Homepage-Baukasten“!

Doch für wen ist solch ein Baukasten-System überhaupt geeignet, welche Vor- und Nachteile hat ein Homepage-Baukasten und welche Anbieter gibt es auf dem Markt?

Genau diese Fragen, möchte ich dir in meinem heutigen Artikel beantworten.

Was ist ein Homepage-Baukasten?

Nicht jeder Gründer und Selbstständige hat zu Beginn die finanziellen Mittel, einen Webdesigner oder eine Agentur zu beauftragen, die ihm eine Website, einen Blog oder einen Online-Shop für sein Business erstellt. Es gibt zwar auch Content-Management-System wie beispielsweise WordPress, die einem die Erstellung einer Website erheblich vereinfachen, jedoch benötigt es hier ein gewisses Grund Know-How.

Ein Handwerker beispielsweise würde wahrscheinlich nie in die Versuchung kommen, sich in diesem Bereich Wissen anzueignen, da ihm diese Thematik in keinster Weise liegt. Gerade für Gründer, die auf eine Online-Präsenz angewiesen sind und keinerlei Vorkenntnisse in dieser Thematik haben, spielt die Zeit in der Regel eine wichtige Rolle.

Und genau zu diesem Zeitpunkt kommen die sogenannten Homepage-Baukasten ins Spiel. Denn mit Hilfe der sogenannten Homepage-Baukasten können auch absolute Laien – ohne jegliche Vorkenntnisse, innerhalb kürzester Zeit, ihre eigene Website, Blog oder Online-Shop erstellen.

Die Systeme der Homepage-Baukasten sind so aufgebaut, dass Nutzer sich ihr Design aus bereits vielen vorhanden Vorlagen auswählen können. Mittels Drag & Drop lassen sich dann beispielsweise Texte, Bilder, Logos, Social-Media-Buttons oder auch Videos, in die Website einbinden.

Sogar Drittanbieter wie Google Analytics oder Paypal, lassen sich mit den Homepage-Baukästen kinderleicht integrieren. Außerdem bieten die Anbieter für Homepage-Baukästen in Ihren Premium-Tarifen sogar Shop-Systeme an, mit Hilfe derer du deinen eigenen Online-Shop erstellen und vermarkten kannst.

Werbung

Ein Homepage-Baukasten ist also eine schnelle und einfache Möglichkeit, wenn es um die Online-Präsenz für angebotene Dienstleistungen oder Produkte geht.

Homepage-Baukasten: Für jedermann das Richtige?

Nein, ein Homepage-Baukasten ist nicht für jedermann geeignet. Solch ein Baukasten-System ist vor allem für diejenigen Gründer oder Selbstständigen interessant, die bisher wirklich keinerlei Erfahrung in diesem Bereich haben, jedoch auf der Suche nach einer schnellen, einfachen und kostengünstigen Lösung für ihre Webpräsenz sind.

Gründer und Selbstständige, die jedoch mehr Einfluss auf ihre Website haben möchten, sei es für die Suchmaschinenoptimierung, individuelle Funktionen und Designs oder selbst an der Performance schrauben wollen, für die ist solch ein Homepage-Baukasten eher weniger geeignet.

Ein Homepage-Baukasten bietet natürlich zahlreiche Vorteile. Mit Abstand der Größte, du musst dich weder um die Wartung, noch um Updates oder die Sicherheit deiner Website kümmern. Das alles wird automatisch von den jeweiligen Anbietern übernommen.

Der größte Vorteil ist auch gleichzeitig, einer der größten Nachteile. Denn wie eben bereits erwähnt, bist du als Nutzer eines solchen Services in der individuellen Optimierung und Gestaltung eingeschränkt. Als Anfänger im Webdesign sollte dich diese Problematik aber nur wenig stören.

Die Designs in einem Homepage-Baukasten

Wenn du dich für den Aufbau deiner Website oder deines Blog, mit Hilfe eines Homepage-Baukastens entscheiden solltest, stehen dir zahlreiche vorgefertigte Website-Designs zur Verfügung. Das bedeutet, du hast keinerlei Arbeit damit, dir ein eigenes Template erstellen zu müssen.

Für jedes Thema bzw. jede Branche gibt es passende vorgefertigte Templates. Egal ob Unternehmen, Online-Shop, Fotografie, Tourismus oder Blog. Je nach Anbieter erhältst du eine umfangreiche Auswahl an fertigen Designs.

Das einzige, was du noch machen musst ist, es farblich an deine eigenen Bedürfnisse anzupassen. Mit Hilfe des integrierten Editors ist das jedoch schnell und einfach erledigt. Bilder und Grafiken können zudem jederzeit gegen andere oder eigene ausgetauscht werden.

Die Vor- und Nachteile von Homepage-Baukasten

Damit du dir einen besseren Eindruck zum Thema machen kannst, möchte ich dir nachfolgend einige wichtige Vorteile und Nachteile zu den Homepage-Baukästen nennen.

Vorteile
  • einfache Bedienung
  • auch Laien können eine Homepage, einen Blog oder Online-Shop aufbauen
  • keine Programmierkenntnisse notwendig
  • kein eigener Hoster / Server notwendig
  • Updates für Features und Sicherheit werden direkt vom Anbieter übernommen
  • vorgefertigte Templates für jedes Thema
  • geringe Kosten
  • Support
Nachteile
  • keine individuellen Funktionen möglich
  • Webdesign / Layout lässt sich nur begrenzt anpassen
  • eingeschränkte Optimierungsmöglichkeiten für z. B. die Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Anbieterabhängig
  • Datenschutz nicht immer ganz eindeutig

Blog- und Online-Shop erstellen – Homepage-Baukasten

Wie du ja jetzt bereits weißt, kannst du mit Hilfe eines Homepage-Baukastens auf einfache Art und Weise, eine eigene Website erstellen. Hierzu gehört aber auch ebenso ein eigener Blog oder ein eigener Online-Shop.

Fast alle Anbieter von Homepage-Baukästen bieten dir neben der klassischen Erstellung einer Homepage, auch ein integriertes Blog-System an, mit dem du regelmäßige neue Beiträge erstellen und veröffentlichen kannst. Ein Paradebeispiel wäre hier der altbekannte Homepage-Baukasten von Wix, mit dem man in nur wenigen Schritten einen Blog erstellen kann.

Zusätzlich verfügen eine Vielzahl der Anbieter auf dem Markt auch über ein Shop-System, mit welchem du nicht nur ein Online-Shop erstellen, sondern auch den Zahlungsverkehr abwickeln kannst.

Welche Anbieter für Homepage-Baukästen gibt es aktuell auf dem Markt?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Anbieter für Homepage-Baukästen auf dem Markt. Zu den 3 bekanntesten zählen wohl nach wie vor WIX, JIMDO und 1&1.

Weitere Anbieter dieser Art sind z. B.:

  • Webnode
  • Weebly
  • Strato
  • One.com
  • DomainFactory
  • GoDaddy
  • yola

Welcher Homepage-Baukasten ist der Beste?

So pauschal lässt sich die Frage natürlich nicht beantworten. Jeder Anbieter hat seine Vor- und Nachteile, die es abzuwägen gilt, bevor du dich für einen Homepage-Baukasten entscheiden solltest.

Jedoch kann man durchaus sagen, wenn du dich für einen der drei bekannten Anbieter wie WIX, JIMDO oder 1&1 entscheidest, kannst du grundsätzlich nicht viel falsch machen. Diese drei bieten mit Abstand die meisten Funktionen an.

Sei es die Registrierung einer eigenen Domain, vorhandene Tools für Statistiken (Besucher, Social-Media etc.) oder E-Mail-Konten. Als Nutzer erhältst du hier ein Rund um Paket, bei dem du dich quasi um nichts mehr kümmern musst. Außer natürlich um die Inhalte sowie das Design deiner Website.

Schaut man sich zudem einige Vergleiche in diesem Bereich an, schneidet vor allem der Anbieter WIX immer wieder sehr gut ab. Mit Hilfe des Homepage-Baukastens von WIX stehen dir eine Vielzahl von Website-Designs zur Verfügung. Auch die Blogerstellung sowie die Erstellung eines Online-Shops, ist mit diesem Anbieter auf einfache Weise möglich.

Fazit

Für Gründer und Selbstständige, die sich möglichst schnell und kostengünstig eine Webpräsenz aufbauen möchten, ist ein Homepage-Baukasten ideal geeignet. Das betrifft besonders die Personengruppen, die weder Programmierkenntnisse haben, noch Zeit sowie Lust, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen

Solltest du jedoch zu denjenigen gehören, die sich beispielsweise bereits mit einem Content-Management-System wie WordPress auskennen und Einfluss auf verschiedene Faktoren, wie die Performance, die Suchmaschinenoptimierung oder den Code (HTML, CSS, JavaSript) haben wollen, dann ist solch ein System eher ungeeignet für dich.

Natürlich würde mich auch interessieren, was deine Meinung zu einem Homepage-Baukasten ist. Welche Lösung bevorzugst du? Und warum?

Werbung
Affiliate-Marketing für Anfänger