Um im Büroalltag möglichst effektiv und produktiv zu sein, benötigen Gründer und Selbstständige ein passendes Office-Paket, mit dem sie Briefe schreiben oder Kalkulationen und Präsentationen erstellen können.

Welche Office-Pakete und Anbieter dir hierfür als Gründer oder Selbstständiger zu Verfügung stehen, werde ich dir in diesem Artikel genauer vorstellen.

Office-Pakete für Gründer und Selbstständige

Gründer und Selbstständige, egal ob Sie im Online-Business aktiv sind oder nicht, brauchen auf ihrem Rechner ein anständiges Office-Paket, mit welchem sie die alltäglichen Büroarbeiten erledigen können. Ein Minimum an Office-Programmen sollte in jedem Fall vorhanden sein.

So gehören für mich ein Schreibprogramm und ein Tabellenkalkulationsprogramm auf jeden Rechner. Wer darüber hinaus Präsentationen erstellt oder gerne mit einem Mail-Programm arbeitet, wird hier bei fast allen Anbietern fündig.

Die Auswahl eines geeigneten Office-Paketes gestaltet sich heutzutage etwas schwierig, denn es stehen dir eine Vielzahl von Office-Programmen zu Verfügung. Natürlich ist es auch immer eine Kostenfrage, für welche Software man sich schlussendlich entscheiden wird. Das gute vorab! Die meisten Office-Pakete gibt es kostenlos.

In diesem Artikel habe ich dir einige beliebte Office-Pakete zusammengestellt und möchte dir damit die Suche nach einem passenden Office-Paket erleichtern.

5 Office-Pakete im Überblick

In meinem Artikel findest du einige sehr bekannte Office-Paketen und vielleicht auch welche, von denen du bisher noch gar nichts gehört hast. So sind mit dabei die Office-Pakete Microsoft Office, OpenOffice, LibreOffice, GoogleDocs und SoftMaker FreeOffice.


Microsoft Office

Microsoft Office oder auch kurz MS Office gehört zu den Klassikern, wenn es um Office-Software für den Büroalltag geht. Microsoft bietet seinen Kunden mittlerweile eine Vielzahl von verschiedenen Office-Programmen an. Hierzu zählt Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Visual Studio, Visio und Project.

Werbung
DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPCEtLSBUZXN0IEFuemVpZ2UgaW4gQXJ0aWtlbCAtLT4NCjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KICAgICBzdHlsZT0iZGlzcGxheTpibG9jayINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi02MTA2NjM0ODYxMzQwMjQyIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjU1MTQ0NDg0NjYiDQogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvIj48L2lucz4NCjxzY3JpcHQ+DQooYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOw0KPC9zY3JpcHQ+DQo=

Office-Pakete: Microsoft-Office

Quelle: office.com

Die einzelnen Office-Programme können entweder einzeln oder in einem Office-Paket erworben werden. Bei den Office-Paketen von Microsoft gibt es jedoch Unterschiede. Denn Microsoft bietet seinen Kunden auch das sogenannte Microsoft Office 365. Hierbei handelt es sich um ein Cloudbasiertes Office-Paket von Microsoft Office, welches als Abo erworben werden kann.

Der Vorteil von Office 365 ist ganz klar die Cloud-Lösung, mit der Dateien unkompliziert in der Cloud gespeichert und von jedem anderen Gerät bearbeitet werden können sowie die zu jederzeit aktuellen Programme. Selbstverständlich können mit Microsoft Office 365 Dateien auch weiterhin lokal auf dem Rechner gespeichert werden.

Die Zahlung im Office 365 – Paket erfolgt in Form eines Abonnement. Das Abo kann dabei entweder monatlich oder jährlich gezahlt werden. Nutzer von Microsoft Office 365 können Dateien außerdem via Link für andere Personen freigeben, sodass auch Dritte die Dateien bearbeiten können.

Office-Paket: Microsoft Office (Dauerlizenz / Abo)

Quelle: office.com

Wenn du deine Office-Software ausschließlich lokal installieren und verwenden möchtest, kannst du die Software von Microsoft Office natürlich auch weiterhin als Dauerlizenz erwerben.

Nachfolgend erhältst du einen kleinen Überblick, über die angebotenen Office-Pakete von Microsoft-Office:

  • Home & Student: Word, Excel, PowerPoint, OneNote (1 PC / Mac – Dauerlizenz)
  • Home & Business: Word, Excel, PowerPoint, OneNote (1 PC / Mac – Dauerlizenz)
  • Office 365 Business: Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Acces, Publisher (5 PCs / Mac + 5 Tablets + 5 mobile Geräte – Abo)

Letzte Aktualisierung am 15.02.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Pakete Home & Student sowie Home & Business unterscheiden sich ausschließlich im Preis. Studenten erhalten eine Vergünstigung. Zudem können alle Microsoft-Office-Pakete sowohl auf einem PC, als auch auf einem Mac genutzt werden.

Vorteile

  • großer Funktionsumfang
  • moderne Nutzeroberfläche
  • Cloud-Lösung möglich
  • Freigabe für andere Personen
  • großer Funktionsumfang
  • Windows & Mac

Nachteile

  • Preis
Microsoft Office

OpenOffice

OpenOffice ist eines der beliebtesten kostenlosen Office-Pakete und bietet wie auch Microsoft Office in seinem Paket, zahlreiche Programme für den Büroalltag an.

Hierzu zählt der Writer (Schreibprogramm), Calc (Tabellenkalkulation), Impress (Präsentationsprogramm), Draw (Diagramme), Base (Datenbanken) und Math (Mathematische Formeln).

Office-Paket: OpenOffice

Quelle: openoffice.org

Mit einem Klick auf OpenOffice öffnet sich eine Nutzeroberfläche, in der du das Office-Programm, welches du gerade nutzen möchtest, auswählen kannst. OpenOffice kann auf dem PC und auch Mac installiert und genutzt werden.

Vorteile

  • kostenlos
  • großer Funktionsumfang
  • Windows & Mac

Nachteile

  • Nutzeroberfläche gewöhnungsbedürftig
OpenOffice

 


LibreOffice

LibreOffice bietet in seinem Office-Paket genau die selben Programme an, wie auch OpenOffice. Das liegt daran, dass LibreOffice auf OpenOffice basiert und quasi ein Klon ist.

Auffällig ist jedoch, dass die Entwickler von LibreOffice ihr Office-Paket deutlich häufiger mit Updates versorgen, als es bei OpenOffice der Fall ist. Außerdem bietet LibreOffice eine 64-Bit optimierte Version für Microsoft an.

Office-Paket: LibreOffice

Genau wie OpenOffice, nennen sich die Office-Programme von LibreOffice Writer, Calc, Impress, Draw, Math und Base. Nach dem Öffnen der  LibreOffice-Oberfläche stehen dir auch hier alle Programme zur Auswahl. Das Office-Paket von LibreOffice steht Nutzern von PC und Mac zu Verfügung.

Vorteile

  • kostenlos
  • basiert auf OpenOffice
  • großer Funktionsumfang
  • Windows & Mac

Nachteile

  • Nutzeroberfläche gewöhnungsbedürftig
LibreOffice

GoogleDocs

Wie der Name es schon vermuten lässt, handelt es sich bei Google Docs um ein Office-Paket von Google. Der große Unterschied zu allen anderen Anbietern von Office-Programmen ist, dass GoogleDocs ausschließlich online genutzt werden kann.

Dateien können mit GoogleDocs online abgerufen und bearbeitet werden. Außerdem werden die Dateien automatisch synchronisiert, sobald diese auf anderen Geräten bearbeitet wurden.

Office-Paket: GoogleDocs

Quelle: google.de

GoogleDocs bietet in seinem kostenlosen Office-Paket die Programme Docs, Google Tabellen, Präsentationen und Formulare an. Um GoogleDocs nutzen zu können, musst du dich vorab bei Google registrieren. Mit der Anmeldung erhältst du zudem einen kostenlosen Cloud-Speicher (GoogleDrive), in dem deine Dokumente, Tabellen, Präsentationen oder Formulare abgelegt werden.

Wenn du im Team arbeitest oder Dateien kurzfristig für andere Personen freigeben musst, ist das mit GoogleDocs jederzeit möglich. Es können sogar mehrere Personen gleichzeitig in einer Datei arbeiten.

Vorteile

  • kostenlos
  • Cloud
  • Teamarbeit / Freigabe für andere Peronen
  • Dateien können parallel bearbeitet werden
  • automatische Synchronisation

Nachteile

  • derzeit nur 4 Office-Programme
  • die Bindung an Google
GoogleDocs

SoftMaker FreeOffice

Wer nach einer kostenlosen Alternative für Microsoft Office sucht und sich dabei nicht all zu sehr umgewöhnen möchte, fährt mit SoftMaker Free Office richtig.

Das Office-Paket von Softmaker umfasst alle üblichen Programme, die du zum Arbeiten im Büroalltag benötigst. So verfügt diese Büro-Suite über die Office-Programme TextMaker (Textverarbeitung), PlanMaker (Tabellenkalkulation) und Presentations (Präsentationen).

Office-Paket: Softmaker FreeOffice

Quelle: freeoffice.com

Das tolle an SoftMaker FreeOffice ist vor allem, dass sich das Design der Menüs auf “Ribbon” anpassen lässt. Somit ist die Oberfläche 1 zu 1 der von Microsoft Office nachempfunden. Damit fällt der Umstieg auf ein neues Office-Paket für viele sicher leichter.

Wer die Ribbon-Leiste nicht mag, kann natürlich auch das klassische Menü von SoftMaker FreeOffice nutzen. Außerdem ist das Design für die Touchscreen-Nutzung optimiert. SoftMaker FreeOffice ist kostenlos und steht dir als Windows- sowie Mac-Nutzer zu Verfügung.

Vorteile

  • kostenlos
  • Ribbon-Leiste
  • Touchscreen
  • großer Funktionsumfang
  • Windows & Mac

Nachteile

  • in der kostenlosen Version nur 3 Office-Programme
SoftMaker FreeOffice

Office-Pakete im Vergleich

Für einen kleinen Überblick habe ich dir hier die Office-Pakete nochmal mit einigen interessanten Funktionen gegenübergestellt und meine persönliche Bewertung hierzu abgegeben.

 Microsoft OfficeOpenOfficeLibreOfficeGoogleDocsSoftMaker FreeOffice
Bewertung3/54/54/53/53/5
ProgrammeWord, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNoteWriter, Calc, Impress, Draw, Math, BaseWriter, Calc, Impress, Draw, Math, BaseDocs, Google Tabellen, Präsentationen, FormulareTextMaker, PlanMaker, Presentations
Cloud-Speicher
Teams
BetriebssystemWindows, MacWindows, MacWindows, Mac-Windows, Mac
Kosten
(Office-Paket)
- Dauerlizenz ab 150 €
- Abo ab 8,80 € mtl.
kostenloskostenloskostenloskostenlos
zum Office-Paketzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieterzum Anbieter

Fazit

Mit den hier 5 vorgestellten Office-Paketen für Gründer und Selbstständige solltest du im Büroalltag vollkommen zurecht kommen und versorgt sein. Für welches Paket du dich im Endeffekt entscheidest ist natürlich auch immer ein wenig Geschmackssache.

Der Klassiker unter den Office-Paketen ist nach wie vor Microsoft Office. Es gibt jedoch mittlerweile zahlreiche sehr nützliche Alternativen. Ich persönlich nutze nun schon seit einigen Jahren LibreOffice und bin sehr zufrieden damit :-).

Welches Office-Paket nutzt du und wie zufrieden bist du damit?