Die 2. Woche der Nischenseiten-Challenge habe ich ausschließlich damit verbracht, eine passende Domain für meine Nischenseite auszuwählen. Einen geeigneten Hosting-Anbieter zu finden und WordPress zu installieren.

In Woche 3, dem Nischenseiten-Aufbau Teil 2 habe ich mich um die ersten Inhalte wie dem Impressum und der Datenschutzerklärung gekümmert.

NSC 2017 – Woche 3: Nischenseiten-Aufbau Teil 2

In Woche 3 stand bei mir eigentlich die Erstellung der ersten Inhalte auf dem Plan. Ich hatte hier hingehend leider einen echten Durchhänger und war abends einfach zu platt, um noch irgendetwas an meiner Nischenseite weiter zu arbeiten. Vielleicht hängt es auch mit dem Frühjahr zusammen und der Zeitumstellung, dass ich in dieser Woche durch Motivationslosigkeit nicht wirklich viel auf die Reihe bekommen habe. Diese Woche zählt definitiv zu den bisher schlechtesten im ganzen Jahr :-(.

Wie du bereits in meiner Wochenplanung zur Nischenseiten-Challenge und dem Report zur Woche 2 entnehmen konntest, wollte ich mich in der vergangenen Woche eigentlich um meine ersten Inhalte für mein Nischenprojekt kümmern. Das heißt, die ersten Hintergrundartikel erstellen sowie das Impressum und die Datenschutzerklärung. Erstellt habe ich bisher leider nur das Impressum und die Datenschutzerklärung.

Mein Impressum und die Datenschutzerklärung

Das Impressum und die Datenschutzerklärung gehören zu den Seiten, die auf keiner Website fehlen sollten. Denn das Impressum gibt darüber Auskunft, wer Inhaber der Seite ist. Und wer für den Inhalt der Seite verantwortlich ist. Mit der Datenschutzerklärung klärst du Nutzer deiner Website darüber auf, welche Daten von welchen Tools und zu welchen Zwecken genutzt bzw. gesammelt werden. Wer kein Impressum oder eine Datenschutzerklärung auf seiner Website einfügt, kann eine Abmahnung riskieren.

Natürlich ist es am sichersten, wenn du dir dein Impressum und deine Datenschutzerklärung von einem Anwalt erstellen lässt, der sich darauf spezialisiert hat. Doch erstens möchte nicht jeder gleich zu Anfang Geld für einen Anwalt ausgeben und zweitens gibt es im Internet geeignete Generatoren. Impressum- und Datenschutzerklärung-Generatoren sind eine simple Lösung, um schnell an ein Impressum und eine Datenschutzerklärung zu kommen. Können aber selbstverständlich keine Beratung bei einem Anwalt ersetzen.

Ich selbst habe für das Impressum und die Datenschutzerklärung meiner Nischenseite folgende Anbieter genutzt.

Impressum Generator von eRecht24

Der Impressum Generator von eRecht24.de ermöglicht das Erstellen eines kostenlosen Impressum. Dabei führt dich der Generator durch einige Schritte, in denen du Angaben zur dir bzw. zu deinem Gewerbe machen musst. Nach dem du alle Schritte durchlaufen und alle wichtigen Angaben gemacht hast, kannst dein individuelles Impressum erstellen lassen.

Werbung
DQo8c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wYWdlYWQyLmdvb2dsZXN5bmRpY2F0aW9uLmNvbS9wYWdlYWQvanMvYWRzYnlnb29nbGUuanMiPjwvc2NyaXB0Pg0KPCEtLSBUZXN0IEFuemVpZ2UgaW4gQXJ0aWtlbCAtLT4NCjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KICAgICBzdHlsZT0iZGlzcGxheTpibG9jayINCiAgICAgZGF0YS1hZC1jbGllbnQ9ImNhLXB1Yi02MTA2NjM0ODYxMzQwMjQyIg0KICAgICBkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjU1MTQ0NDg0NjYiDQogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvIj48L2lucz4NCjxzY3JpcHQ+DQooYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOw0KPC9zY3JpcHQ+DQo=

Impressum Generator eRecht24.de

eRecht24.de

Hierzu musst am Ende nur deine E-Mail Adresse angeben und eRecht24 schickt dir dann eine E-Mail, mit der du zu deinem Impressum gelangst.

Datenschutz-Muster Generator Dr. Schwenke

Für meine Datenschutzerklärung nutze ich den Datenschutz-Muster Generator von Rechtsanwalt Dr. Schwenke. Diesen findest du unter datenschutz-generator.de. Damit du eine Datenschutzerklärung generieren kannst, die auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist, musst du hierzu einige Fragen mit ja oder nein beantworten.

Datenschutzerklärung Generator Dr. Schwenke

datenschutz-generator.de

Anschließend erhältst du weiter unten auf der Seite den HTML-Code zum Kopieren und Einfügen auf deiner Website.

Vor allem bei dem Einsatz von Google Analytics muss die Datenschutzerklärung angepasst werden. Eine hilfreiche Anleitung für eine datenschutzkonforme Einbindung erhältst du in folgendem Artikel. Weitere Anpassung zu anderen Punkten müssen dabei individuell geprüft werden.

Ergebnis:

Innerhalb der 3. Woche habe ich wie oben bereits erwähnt leider nicht das geschafft, was ich eigentlich geplant hatte. Dennoch konnte ich mich zumindest um die Erstellung des Impressum sowie der Datenschutzerklärung kümmern. Ich hoffe, die 4. Woche wird wieder erfolgreicher werden!

Fazit

Durch meinen Rückstand den ich für das Inhalte erstellen jetzt habe, liege ich nicht mehr ganz im Plan. Deshalb werde ich mich in der 4. Woche ausschließlich um das Erstellen von Inhalten kümmern.

Die Optimierung und Vermarktung stelle ich somit erst einmal hinten an. Hierzu werde ich sehr wahrscheinlich erst in Woche 7 kommen.

WocheZeitaufwandEinnahmenAusgabenGewinn
12:00 Stunden
21:30 Stunden
31:00 Stunden
Gesamt4:30 Stunden