AAWP-Plugin: Amazon Produkte bewerben und als Affiliate Geld verdienen – Review

Wer als Affiliate im Internet Geld verdienen möchte, benötigt hierzu passende Tools bzw. Erweiterungen wie das AAWP-Plugin für WordPress. Hiermit lassen sich Amazon Produkte optimal und ohne Vorkenntnisse bewerben. Das Affiliate-Plugin bietet seinem Nutzer für diese Zwecke eine Vielzahl von Shortcodes und Funktionen, um Affiliate-Links ganz individuell auf seiner Website oder seinem Blog erfolgreich einzubinden.

Mit dem AAWP-Plugin erfolgreich Amazon Produkte bewerben

Das Amazon Affiliate for WordPress-Plugin* gehört zu den beliebtesten Affiliate-Plugins in WordPress. Wer Affiliate-Marketing in Verbindung mit dem Amazon PartnerNet betreibt, wird um dieses Plugin sicher kaum herum kommen. Wenn du als Selbstständiger im Online-Business eine Website oder einen Blog auf Basis von WordPress nutzt, kannst du mit Hilfe des Amazon Affiliate-Plugin im Internet Geld verdienen. Nutzt du bereits das Amazon PartnerNet und verdienst vielleicht sogar schon Geld mit dem Affiliate-Marketing, wird dir dieses Plugin sich dabei Helfen, deine Conversion-Rate zu verbessern.

Das AAWP-Plugin unterstützt dich dabei, Amazon-Produkte ohne große Kenntnisse und auf einfachste Weise, in deine Website oder deinen Blog einzubinden. Nach dem du via Shortcode ein Produkt, welches du von Amazon bewerben möchtest in deiner Seite eingefügt hast, wird der Affiliate-Link vom AAWP-Plugin automatisch gesetzt. Dabei wurde das AAWP-Plugin so entwickelt, dass du dich nach dem einbinden des Shortcodes um nichts mehr kümmern musst. Das heißt, Produkte, Preise und Rabatte werden vom Amazon Affiliate for WordPress-Plugin voll automatisch in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

Besondere Highlights des AAWP-Plugin sind unter anderem die Bestseller-Listen, die du für jede einzelne Produktgruppe von Amazon verwenden kannst. So wie du Besteller-Listen nutzen kannst, können mit dem Plugin auch Neuerscheinungen einer Produktgruppe angezeigt werden. Toll ist auch, dass es möglich ist, für die Produktausgabe zwischen verschiedenen Designs auswählen zu können. Und wenn du zu den Fortgeschrittenen Nutzern gehörst, kannst du dir sogar ganz einfach eigene Styles oder Templates im AAWP-Plugin erstellen.

Funktionen des AAWP-Plugin (Amazon Affiliate for WordPress)

Der Entwickler des AAWP-Plugin hat sich bei seinem Affiliate-Plugin für Amazon besonders viel Mühe gegeben. Schon alleine die Vielzahl von Funktionen, die dir das Geld verdienen mit dem Amazon PartnerNet erleichtern, machen das Plugin so attraktiv. Ich habe die Funktionen des Affiliate-Plugin für WordPress in diesem Artikel in 3 Punkte unterteilt: Allgemeine Funktionen, Shortcodes sowie Design & Ausgabe.

AAWP-Plugin: Allgemeine Funktionen

Mit dem Amazon Affiliate for WordPress-Plugin können Amazon PartnerNet-Netzwerke wie Deutschland, USA, UK, Frankreich, Japan, Italien, Kanada, Spanien, Indien oder Brasilien genutzt werden. Um nachvollziehen zu können, mit welcher Website oder welchem Blog du welche Umsätze erzielt hast, wird in den Plugin-Einstellungen eine Trackin-ID hinterlegt.

Wie im Artikel schon kurz erwähnt, ruft das AAWP-Plugin voll automatisch zu jedem Produkt die passenden Produktinformationen ab. Das sind Infos zum Namen des Produktes, die Produktbeschreibung oder dem aktuellen Preis. Hierzu benötigst du von Amazon die sogenannte Product Advertising API, durch die dieser automatische Datenabruf ermöglicht wird.

Damit auch die Ladezeit des Amazon Affiliate-Plugin für das Anzeigen der einzelnen Produkte verringert wird, verfügt das Plugin über eine Caching-Funktion. Das heißt, Produktinformationen müssen nicht jedes mal wieder aufs Neue abgerufen werden. Sie werden stattdessen eine gewisse Zeit (von dir einstellbar) zwischengespeichert. Um auch die Datenschutzbedingungen des Amazon PartnerNet gewährleisten zu können. Lässt sich unterhalb jedes Produktes oder am Ende einer Liste, ein Hinweis zum Datum der letzten Preis-Aktualisierung einfügen.

Werbung

AAWP-Plugin: Die Shortcodes

AAWP Shortcodes: Produktbox, Neuerscheinungen, Bestseller-Listen, Textlink, Fields
Shortcodes Überblick

Damit du das AAWP-Plugin auf deiner Seite richtig einsetzen kannst, werden für den Abruf der Produkte oder der Listen (Bestseller/Neuerscheinungen) Shortcodes eingesetzt. Jede einzelne Ausgabe-Funktion verfügt hierbei über einen eigenen Shortcode, den du dir entweder direkt in WordPress als Notiz hinterlegst oder dir auf der Plugin-Seite in der Dokumention kopieren kannst.

Textlinks

Der Shortcode für einen Textlink ermöglicht es dir, einen Amazon Affiliate-Link in einen normalen Fließtext einzubauen.

Produktboxen

Produktboxen geben zum jeweiligen Produkt den Namen, die Beschreibung, Preise oder Rabatte aus. Sie verfügen des Weiteren auch über einen Call-to-Action-Button (z. B. Jetzt kaufen). Diese können via Shortcode in jeder beliebigen Seite eingefügt werden. Egal ob eine oder mehrere Produktboxen.

Online Geld verdienen als Affiliate: Wie Sie mit den Produkten anderer seriös Geld im Internet verdienen. Das Handbuch für Affiliate-Einsteiger.
21 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 22.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bestseller-Listen

Mit den Bestseller-Listen kannst du deinen Besuchern die beliebtesten Produkte einer ganz bestimmen Produktgruppe von Amazon ausgeben. Die Anzahl der angezeigten Bestseller kann von dir selbst festgelegt werden.

Bestseller Nr. 1
Die 7 Wege zur Effektivität: Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg
145 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 22.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Neuerscheinungen-Listen

Wie auch bei der Bestseller-Liste, ist es mit den Neuerscheinungen möglich, eine von dir bestimmte Anzahl von neuen Produkten aus einer festgelegten Amazon Produktgruppe, deinen Besuchern zu präsentieren.

Neu
Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
95 Bewertungen
Homo Deus: Eine Geschichte von Morgen
  • Yuval Noah Harari
  • Herausgeber: C.H.Beck
  • Auflage Nr. 10 (14.11.2017)
  • Gebundene Ausgabe: 576 Seiten

Letzte Aktualisierung am 22.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Felder

Die sogenannten Felder (Fields) unterscheiden sich zu den Shortcodes darin, dass du diese ausschließlich für ganz bestimmte Produktinformationen ausgeben kannst. Möchtest du also z. B. nur den Preis eines Produktes in einer „Vergleichstabelle“ anzeigen lassen, ist das mit den Fields möglich.

Widgets

Möchtest du Produkte in der Sidebar anzeigen lassen, stellt dir das Amazon Affiliate for WordPress-Plugin Widgets bereit, mit denen dies möglich ist. So können beispielsweise Bestseller in der Sidebar ausgegeben werden oder einfach nur ein einziges Produkt.

Design und Ausgabe beim AAWP-Plugin

In den Ausgabe-Einstellungen vom AAWP-Plugin können eine Vielzahl von Einstellungen vorgenommen werden, die das Design und auch die Ausgabe betreffen. So kann in den Einstellungen die angezeigte Titellänge bestimmt werden inklusive Zusätze für eventuelle Fußnoten am Ende der Seite. Für die Beschreibungen lassen sich die Anzahl der Listenpunkte, die Zeichenbegrenzung der Listenpunkte, die Formatierung sowie die Responsive-Anzeige auf mobilen Geräten festlegen.

Bei der Sterne-Bewertung ist es möglich, zum einen die Größe der Sterne zu bestimmen und auch das Design der Sterne oder auch Linkziel, auf welches die Sterne weiterleiten sollen (z. B. direkt auf die Amazon-Bewertungen). Was den Verkaufspreis angeht, kann die Anzeige des Verkaufspreises bestimmt werden, die Anzeige einer Preisreduzierung und auch die jeweilige Position dazu. Außerdem ist die Ausgabe des Amazon-Prime-Logos neben dem Preis möglich.

Die Ausgabe-Einstellungen sind auch dazu da, um das Design der Buttons anzupassen. Hier kann entschieden werden, welche Art von Button angezeigt werden soll, in welcher Farbe und auch welcher Text der Button enthalten darf. Natürlich kannst du hier auch eigene Styles und Templates via CSS hinterlegen.

AAWP-Plugin – Preise & Versionen

Das AAWP-Plugin gibt es in 3 Versionen. Die Standard-Version ist für einen Preise von 39,00 € erhältlich. Die Business-Version für 99,00 € sowie die Developer-Version für 199,00 €.

  • Paket Standard-Version
    1 Website, voller Funktionsumfang, 1 Jahr Updates und Support, zeitlich unbegrenzt nutzbar, Support per E-Mail
  • Paket Business-Version
    3 Websites, Einsatz in Multisites, voller Funktionsumfang, 1 Jahr Updates und Support, zeitlich unbegrenzt nutzbar, Support per E-Mail
  • Paket Developer-Version
    Unbegrenzte Websites, Einsatz in Multisites, Einsatz Kundenprojekte, voller Funktionsumfang, 1 Jahr Updates und Support, zeitlich unbegrenzt nutzbar, Support per E-Mail

Hervorzuheben ist bei allen Paketen, dass in jedem bereits der volle Funktionsumfang des AAWP-Plugin enthalten ist.

Das AAWP Partnerprogramm – 20 % Provision für jeden Verkauf

Wenn du das Plugin weiterempfehlen möchtest und über deinen persönlichen Affiliate-Link ein Verkauft stattfindet, kannst du mit dem Partnerprogramm von AAWP eine Provision in Höhe von 20 % verdienen. Hierzu musst du dich ganz einfach für das Partnerprogramm von AAWP anmelden. Nach der Anmeldung findest du deinen für dich gültigen Affiliate-Link im Menü-Punkt „Affiliate-Links“.

Des Weiteren ist es dir es als registrierter Nutzer im Partnerprogramm möglich, Statistiken und Verkäufe zu deinem Affiliate-Link anzusehen. Dort findest du natürlich auch geeignete Werbemittel wie Banner, die du in deine Seite für das Werben einbinden kannst. Eine Auszahlung der Provision ist ab einem Mindestbetrag von 50,00 Euro auf ein Paypal-Konto möglich.

Meine Erfahrung mit dem AAWP-Plugin

Ich habe das AAWP-Plugin (Amazon Affiliate for WordPress) schon seit einiger Zeit im Einsatz und muss sagen, dass ich voll und ganz begeistert bin. Das Affiliate-Plugin für Amazon erleichtert das Einbinden von Amazon-Produkten ungemein, was gerade ein großer Vorteil für Betreiber von beispielsweise Nischenseiten sein kann.

Aber auch hier auf meinem Blog habe ich das AAWP-Plugin im Einsatz, wie dir sicher schon aufgefallen ist. Die Funktionen sind Vielfältig und die Ausgabe lässt sich bis ins kleinste Detail anpassen – wie du merkst, bin ich von diesem Plugin fasziniert ;-). Natürlich habe ich auch schon andere Plugins dieser Art ausprobiert, so dass ich hier natürlich auch einen guten Vergleich herstellen kann.

Ein weiteres Plus dieses Plugin ist die deutsche Bedienung. Florian, der Entwickler kommt aus Deutschland und bietet somit auch Support in deutscher Sprache. Und das geht schnell und unkompliziert.

Fazit

Die vollautomatische Einbindung von Amazon-Produkten sowie die Aktualisierung der einzelnen Produkte durch das AAWP-Plugin* können die Verkaufszahlen erheblich erhöhen. Zudem ist eine Steigerung der Conversion-Rate durch Funktionen wie der Bestseller-Liste möglich.

AAWP ist ein Plugin, welches es dir erlaubt ohne große Vorkenntnisse Amazon-Produkte auf deiner Website oder deinem Blog zu bewerben und somit erfolgreich mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen.

Sven Scheuerle

Hallo, ich grüße dich! Ich bin Sven Scheuerle und schreibe auf meinem Blog über das Thema „Selbstständig im Online-Business“. Seit mehr als 5 Jahren bin ich im Bereich Onlinemarketing tätig und möchte dich hier an meinen Erfahrungen teilhaben lassen.

In meinen Artikeln möchte ich dir möglichst viele Informationen an die Hand geben, was den Aufbau eines Online-Business betrifft sowie alles was damit zusammenhängt.

8 Gedanken zu „AAWP-Plugin: Amazon Produkte bewerben und als Affiliate Geld verdienen – Review

  • 2. Juni 2017 um 13:14
    Permalink

    Schöne Zusammenfassung. Ich nutze das Plugin auch auf verschiedenen Nischenseiten, allerdings bin ich noch nicht so tief in sämtliche Funktionen eingetaucht. Daher meine Frage: Kann man z.B. aus einer Bestseller-Liste nur einen Artikel ausgeben lassen und das gesteuert per Zufall?

    Ich möchte bei einer meiner Webseiten unter jedem Artikel aus den Bestsellern einer Kategorie (z.B. Mainboards) jeweils ein Produkt empfehlen. Und das soll bei jedem Seitenaufruf ein anderes Produkt aus den TOP 10 sein. Geht das mit dem Plugin?

    Wäre schön, wenn Du da einen Tipp für mich hättest…

    Antwort
    • 3. Juni 2017 um 17:05
      Permalink

      Hey Dirk,

      ich bin zwar nicht der Entwickler des Plugin ;-), aber ja, du kannst beispielsweise mittels einer Produktbox einen ganz bestimmten Artikel ausgeben. In der Bestseller-Liste kannst du – soweit ich weiß, nur die Anzahl der Produkte festlegen.

      Ob dein gewünschter Funktions-Wunsch möglich ist, kann ich so direkt leider nicht sagen. Habe ich bisher noch nicht getestet. Aber ich sorge dafür, dass du hier eine hilfreiche Antwort erhältst.

      Oder Florian?

      Antwort
      • 3. Juni 2017 um 17:15
        Permalink

        Hallo Sven,

        über 1.000 Artikel nachbearbeiten hatte ich eigentlich nicht vor 🙂

        Aber ich stehe schon in Kontakt mit Florian. Eine solche Funktion, wie ich sie benötige, steht wohl auch schon auf der ToDo-Liste. Muss ich mich in der Zwischenzeit irgendwie anders behelfen… Aber danke schon mal für deine Bemühungen.

        Antwort
        • 4. Juni 2017 um 10:56
          Permalink

          Da hättest du ja einiges vor dir ;-). Prima, eine Antwort auf deine Frage gibt es trotzdem noch. Viel Erfolg weiterhin mit deinen Projekten!

          Antwort
    • 3. Juni 2017 um 18:17
      Permalink

      Hey Dirk,

      aktuell geht das nur, indem man einen eigenen Shortcode als „Wrapper“ erstellt und einen kleinen Trick anwendet. Aber der Wunsch von dir wurde mir auch bereits des Öfteren zugetragen und ich hab ihn bereits auf meiner Todo-Liste stehen. Wird definitiv zeitnah kommen 🙂

      Viele Grüße
      Florian

      Antwort
      • 4. Juni 2017 um 10:57
        Permalink

        Vielen Dank Florian 🙂

        Antwort
      • 4. Juni 2017 um 17:32
        Permalink

        Danke, das sind doch prima Neuigkeiten. Freue mich schon drauf…

        Antwort
  • 13. November 2017 um 11:00
    Permalink

    Hallo Sven,

    kann das Plugin auch den Text abscannen und dann komplett automatisch Amazon-Links einfügen? Also nach dem Motto „aktivieren und vergessen“.

    Danke!

    Antwort
    • 13. November 2017 um 18:34
      Permalink

      Hallo Martin,

      nein, dass kann das Plugin leider „noch“ nicht. Aber du kannst natürlich selbstständig Produkte, passend zu deinem Thema, in deine Artikel einbinden. Nach dem Einfügen musst du dich um nichts mehr kümmern. Das AAWP-Plugin aktualisiert voll automatisch z. B. Produktbilder oder Preise. Ein automatisches einfügen von Links hat auch immer den Nachteil, dass du nicht weißt, auf welche Amazon-Produkte die Links dann anschließend verweisen. Was natürlich dann auch zu einer niedrigeren Conversion-Rate führen kann.

      Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen? :-).

      VG
      Sven

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.